Facebook





     

In unserer Diskografie-Datenbank sind 1297 Tonträger erfasst.

"My Star"


VÖ: 05.10.2018 Deutschland
DA Music, Best. Nr.: 8725005



Tracklist zeigen


Seit mehr als fünf Jahrzehnten ist sie dem Publikum in Deutschland ein Begriff: Vicky Leandros. Als sie sich im Jahr 1972 mit "Ich hab´ die Liebe geseh´n" ihres ersten Top-10-Erfolgs hierzulande erfreuen konnte und der Titel es sogar bis auf Platz 2 schaffte, hatte sie zuvor bereits eine Reihe erfolgreicher Schallplatten veröffentlicht und zweimal am Grand Prix de la Chanson (dem heutigen Eurovision Song Contest) für Luxemburg teilgenommen (den sie beim zweiten Mal gewann). In Österreich erklomm "Ich hab´ die Liebe geseh´n“ sogar die Spitze der Charts. Dies gelang der auf Korfu geborenen Sängerin zwei Jahre später mit "Theo, wir fahr´n nach Lodz" auch in Deutschland: Platz 1 der hiesigen Single-Charts!

Die Reihe "My Star" nimmt sich mit Vicky Leandros einer ebenso erfolgreichen wie beliebten Künstlerin an, die kürzlich ihr 50-jähriges Bühnenjubiläum feierte. Die Veröffentlichung konzentriert sich auf Aufnahmen aus den 90er Jahren, darunter Neuaufnahmen der vorgenannten Hits "Ich hab´ die Liebe geseh´n“ und "Theo, wir fahr´n nach Lodz". Weitere bekannte Titel aus dieser Zeit sind u. a. "Günther gestehe", "Manolito", "Du", "Zu Hause in Griechenland" und "Du und ich - Ein Leben lang (In The Morning)". "My Star" Vicky Leandros enthält in Summe 18 Tracks, darunter - neben den bereits genannten - die deutsche Version des Bette Midler-Hits "Aus der Ferne (From A Distance)", den Titel "We’re Gonna Stay Together" (im Duett mit Tony Christie) und die deutsche Version des "Titanic"-Welthits von Celine Dion "Weil mein Herz Dich nie mehr vergisst (My Heart Will Go On)", mit der Vicky Leandros im Jahr 1998 wieder eine hohe Notierung in den deutschen Single-Top-100 schaffte.

Mit "My Star" Vicky Leandros gibt es eine neue Veröffentlichung mit einer Auswahl ihrer großartigen Lieder.









© 2018 Vicky Leandros & Christian Müller | designed by Dennis Masur | © Foto by Walter Kober